Hauptwohnsitz in USA, Wohnung für 80 Tage im Jahr in Leipzig

Heisenberg @, 14.12.2011, 15:59 (vor 2107 Tagen)
bearbeitet von Heisenberg, 14.12.2011, 16:50

Hallo,

Ich habe meinen Hauptwohnsitz in den USA, wo ich ca. 180 Tage pro jahr verbringe, da meine Firma dort domiziliert ist. Ich bin ursprünglich Schweizer (mit Schweizerpass), und bin ca. 100 Tag pro Jahr in der Schweiz.

Jetzt habe ich soeben in Leipzig eine Wohnung gemietet, die ich für ca. 80 Tage pro Jahr beziehen möchte. Ich habe mich auf dem Einwohneramt gemeldet, die Frage ist aber nun, wie es mit der Steuerpflicht in Deutschland steht. Meine Steuern bezahle ich in den USA (wegen meiner Firma).

Ich nehme an, dass ich in jedem Fall ZWS in Leipzig bezahlen muss. Da die Beamtin im Meldeamt aber darauf bestanden hat, die Wohnung als Hauptwohnsitz (in Deutschland) einzutragen, bin ich nun etwa voll steuerpflichtig in Deutschland>>

Mir ist der folgende Satz aus der AO 1977 nicht ganz klar, bzgl. Wohnsitz:

"Auf den zeitlichen Umfang des Aufenthalts kommt es nicht an. Es ist ausreichend, wenn Räume zum dauerhaften Wohnen vorhanden sind."

Weiss jemand Bescheid>

Danke,
H.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion