Beweislast, dass kein Zweitwohnsitz bestand

Tanja, 19.08.2013, 16:04 (vor 1551 Tagen)

Hallo liebe Forumsmitglieder,

ich habe folgendes Problem mit der Stadt München. Im Jahre 2010 bin ich von München nach Nürnberg gezogen und habe auch meinen Hauptwohnsitz nach Nürnberg verlegt. Ich hatte keinen Zweitwohnsitz in München. 2013 bin ich zurück nach München gezogen, selbe Adresse wie im Jahre 2010. Jetzt verlangt das Kassen- und Steueramt München einen Nachweis von mir, dass ich in der Zeit von 2010 bis 2013 tatsächlich keinen Zweitwohnsitz in München hatte. Als Nachweis kommen laut Amt z.B. die Kündigungsbestätigung oder das Übergabeprotokoll in Frage. Liegt die Beweislast tatsächlich bei mir?
Der Grund warum ich diesen Nachweis nicht erbringen kann ist der, dass es sich bei dem Wohnsitz in München um das Haus meiner Schwiegereltern handelt in dem ich gemeinsam mit meinem Mann und seinen Eltern gewohnt habe. Natürlich gab es keinen Mietvertrag und auch kein Übergabeprotokoll als ich mit meinem Mann nach Nürnberg gezogen bin. Wie kann ich jetzt den Nachweis erbringen, dass ich tatsächlich keinen Zweitwohnsitz in München habe?

Viele Grüße,
Tanja


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion