Zweitwohnsitzsteuer Kelsterbach

TK1911, 05.03.2014, 07:08 (vor 1147 Tagen)

Hallo Forum,

mein Bruder hat mich gestern darüber informiert, dass ich Post von der Stadt Kelsterbach erhalten habe und es um die Zweitwohnsitzsteuer geht, die es seit dem 1.1.2014 in Kelsterbach gibt.

Folgender Sachverhalt:
Es handelt sich bei der Wohnung um die ehemals elterliche Mietwohnung. Zwecks Studium bin ich im September 2006 nach Karlsruhe gezogen und habe mich dort mit dem Hauptwohnsitz angemeldet - dort sagte man mir, dass ich die elterliche Wohnung nur noch als Zweitwohnsitz angeben kann - dies habe ich auch gemacht.

August/September 2009 bin ich dann in die Gegend von Heidelberg gezogen und habe mich dort mit Hauptwohnsitz gemeldet.

Meine Eltern sind beide verstorben und mein Bruder ist nach wie vor in der Wohnung und ist nun seit mitte letztem Jahr alleiniger Mieter. Ich persönlich war niemals als Mieter in der Wohnung eingetragen und habe auch keinen Mietvertrag unterschrieben. War also eher "geduldeter Gast". :-)

Weder ich noch meine Eltern oder mein Bruder haben jemals irgendwelche steuerlichen Vorteile aus der Sache mit dem Zweitwohnsitzgezogen.
Ich habe auch garnicht daran gedacht den Zweitwohnsitz abzumelden - habe mir garnichts dabei gedacht.

Wie gehe ich nun am besten vor und mit was für Kosten muss ich rechnen bzw. muss ich überhaupt mit Kosten rechnen?

Über Hilfe wäre ich dankbar.

Viele Grüße


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion