Studium in Berlin, gemeldet bei Eltern in Magdeburg

natalie79 @, 03.02.2008, 18:44 (vor 3880 Tagen)

Hab ein Zimmer ein einem Studentenwohnheim in Berlin (20qm), von der Wohnheimverwaltung wurde ich aufgefordert mich in Berlin beim Einwohnermeldeamt anzumelden.

kein Problem!

stellt sich mir jedoch die frage welche variante für mich finanziell besser ist...

1 den hauptwohnsitz nach berlin zu verlegen
2 oder nur einen nebenwohnsitz in berlin anzumelden

das man für den nebenwohnsitz 5% von der jahresnettokaltmiete zahlt ist mir bekannt,

doch welche abgaben bringt die anmeldung zum huaptwohnsitz mit sich>

welche vor- und nachteile bietet der hauptwohnsitz bzw der nebenwohnsitz>

würd mich über hilfe freuen!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion