Fragen zum Mainzer ZWS

Kaddi @, Berlin, 21.06.2006, 09:39 (vor 4352 Tagen)

Hallo,

Ich habe schon einiges hier im Forum gelesen, aber nicht alles und falls sich meine Frage wiederholt, weist mich bitte einfach drauf hin.
Also:Ich habe zur Untermiete in Mainz gewohnt (Hauptwohnsitz)- bis Ende 2002. Dann bin ich nach Berlin umgezogen - ohne mich abzumelden, war mir zu stressig und ich dachte, ist doch egal. Jetzt bin ich November innerhalb von Berlin umgezogen und die Dame bei Amt hatte natürlich noch die Daten von Mainz im PC. Habe es weiterhin als Nebenwohnsitz bejaht (und mir fest vorgenommen, da mal was zu tun ;-) ). Jetzt im Juni kriege ich Post aus Mainz wegen der Zweiwohnungsabgabe.
Ich frage mich:
a)
Haben die erst jetzt Wind davon bekommen> Gehen sie also davon aus, dass ich bis Oktober in Mainz gewohnt habe, obwohl ich schon vorher meinen Hauptwohnsitz in Berlin gemeldet hatte (wurde die Nebenwohnsitzinfo damals vielleicht nicht weitergeleitet, weil es das Gesetz noch nicht gab>) - hätten sie mich sonst nicht schon früher informieren/anschreiben müssen>

b)
Wie würde man denn überhaut von so einer Gesetzesänderung erfahren, wenn man da nicht den HWS hat> Ich meine, irgendwann anzukommen: übrigens, wir wollen für die letzten Jahre noch Geld von ihnen, kann ja wohl nicht gehen, oder> Welche Informationspflicht haben die - und geht die an den HWS oder den NWS>


b)
Was am besten tun> Ich habe ja nun keine Miete mehr gezahlt, zum Vermieter natürlich keinen Kontakt mehr- wie verklicker ich das denen am besten>

c)
Gibt es noch andere Gründe (bin nicht verheiratet, arbeite auch nicht in Mainz) diese Steuer zu umgehen>

Bin noch ziemlich aufgewühlt, wie ihr seht und wäre um jeden Hinweis oder Tip dankbar! Ich sehe natürlich auch mein Verschulden und möchte aber den sauer Apfel so klein wie möglich gestalten ;-)

Vielsten Dank schon im Voraus, Kaddi

Übrigens: Hier wird Wohnung definiert als: "jeder geschlossene Raum, der zum Wohnen oder Schlafen benutzt wird.".


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion