ZWS Hamburg, wenn Zweitwohnsitz bei Eltern

myeskathry @, Dienstag, 07.02.2012, 22:10 (vor 2721 Tagen)

Hallo,
Mein Verlobter zieht bald zu mir nach Erfurt. Bisher war sein Wohnsitz in Hamburg bei seinen Eltern. Hier ist auch sein Trabant gemeldet. Da in Erfurt ab dem Ersten Oktober diesen Jahres fast Flächendeckend die Grüne Umweltzone eingerichtet wird, können wir den Trabbi wahrscheinlich nicht behalten. Für einen Oldtimer ist er zu jung und es gibt keine Möglichkeit eine Plakette zu erlangen. Also wollen wir ihn eigentlich auch für die paar Monate nicht noch nach Erfurt ummelden. Da mein Verlobter und ich aber in Kürze standesamtlich heiraten und er auch BAB beantragen wird, wo es Zuschüsse zur Miete gibt, muss er sich auf jeden Fall schnell auch hierher ummelden. Es gibt wohl die Möglichkeit ein Fahrzeug am Zweitwohnsitz zu melden. Dann bräuchten wir den Trabbi nicht ummelden, bis wir ein geeignetes Auto haben. Aber er müsste in Hamburg einen Zweitwohnsitz gemeldet haben. Nun ist aber die Frage, inwieweit er Zweitwohnsitzsteuer für eine Kaltmiete zahlen soll, wenn er bei seinen Eltern zwar ein Zimmer hat, aber ohne Miete oder Vertrag> Müssen seine Eltern dann extra einen Untermietvertrag mit einem symbolischen Euro aufsetzen oder gibt es eh keine Steuern auf keine Miete> Das ist alles etwas verwirrend.
Erfurt als Zweitwohnsitz kommt auf jeden Fall nicht in Frage, da hier eine ZWS von 16% erhoben wird.
LG Myeskathry


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion