News: Bürgerhaushalt Potsdam - mit ZWS

Schmunzel @, Montag, 25.08.2014, 19:57 (vor 1793 Tagen) @ Kommunalfreund

Das ist hoffentlich nur als Satire gemeint. Irgendwie wird hier etwas verwechselt bzw. unzulässig gleich gesetzt. Denn insbesondere Studenten oder Berufspendler können kaum als Reiche bezeichnet werden wie die zahlreichen Wortmeldungen hier im Forum fast täglich belegen.
Wirklich Reiche dürfte die Steuer nicht treffen – Studenten und Berufspendler aber können den zu entrichtenden Betrag nicht so leicht verschmerzen.

Dass die ZWS dem Wohl der Allgemeinheit dient, ist genau die Lesart der demokratischen Systempolitiker aller Farben, die gebetsmühlenartig wiederholen wie sehr die zusätzlichen Einnahmen allen Bürgern zugute kommen, die Infrastruktur verbessern helfen und die kulturellen Angebote usw. ... ach ja und wenn schon nicht all das, dann würde es wenigstens helfen, den Schuldenberg der Kommune abzubauen, wobei verschwiegen wird, wer denn diese Schulden überhaupt erst zu verantworten hat.

Eine Behauptung, die gänzlich konterkariert wird durch die trotz irrsinnig hoher Schulden immer noch möglichen Gehaltserhöhungen von Systempolitikern und Stadträten, die dies auch noch völlig selbstverständlich finden.
Ein Aspekt, der bislang im Forum noch nicht thematisiert wurde.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion