Jetzt ist es bundesweit - BNVO wird ignoriert - unfähige Politik

Rebell @, 11.03.2017, 10:37 (vor 165 Tagen)

https://www.merkur.de/reise/ferienwohnungen-was-kuenftig-erlaubt-ist-und-was-nicht-7536...

Nach den Querelen an Nord - und Ostsee - Touristikgebieten ist eben die Vermietung an ständig sich wechselnde Gäste verboten, das trifft überall dort zu wo denn die zu vermietenden Ferienwohnungen in einem Wohnbaugebiet sich befinden. Anfänglich wurden seit vielen Jahren die Landkreise als Aufsichtsorgane mehr oder weniger dem Gesetz nach verpflichtet die bundeseinheitlich gültige und vorgeschriebene Baunutzungsverordnung als Maßstab aller Dinge anzuwenden, besonders interessant ist auch die Ureilsverkündung v. VGH Greifswald als bindend zu betrachten.

http://www.nordkurier.de/mecklenburg-vorpommern/mv-sieht-klaerungsbedarf-in-gesetzentwu...

trotz solcher Berichterstattungen ist der Gesetzgeber - Bundetag und Bundesrat bisher nicht in der Lage für Ruhe und Ordnung zu suchen.
Selbst in Baden- Württemberg rund um den Bodensee lässt man die Bürger im Regen stehen, lediglich bei der Erhebung der Zweitwohnungssteuer sind die Kommunen in raubritterähnlichen "Abzockermentalität " tätig - im Bundesrat und Bundestag ist man so der zu gewinnende Eindruck- in Bayern nicht in der Lage für Ruhe und Ordnung zu sorgen.
In Bayern regiert wohl der bayer. Gemeindetag - in einer Art und Weise- wie man es von der Mafia her kennt- aber in Bayern braucht man eben keine Mafia- denn das ereldigt dieser Verein für die Kommunen! CSU Staatsregierung sollte bei den nächsten Wahlen ein Quttung bekommen.
so die Vorstellungen von den Freunden für Ferien in Bayern e.V. erreichbar unter fffbayern@gmx.net


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

  • Jetzt ist es bundesweit - BNVO wird ignoriert - unfähige Politik - Rebell, 11.03.2017 [*]