Hauptmieter einer Wohnung, diese aber nicht selbst bewohnt

FabianB., 25.07.2017, 20:39 (vor 24 Tagen)

Guten Tag zusammen,
Folgende Situation, die mir Sorgen bereitet.

Ich habe vor drei Jahren in Hamburg eine Wohnung als Hauptmieter angemietet, diese aber nicht bezogen. in der Wohnung wohnt meine sehr gute Freundin, die ich wie eine Schwester sehe. Wir sind aber nicht verwandt! wir haben es damals so gelöst, weil ich fest angestellt bin und gut verdiene, während sie Studentin ist. Ich habe mich dann wieder in Hamburg gemeldet, noch Zweitwohnsitz angemeldet, weil ich diese Wohnung ja auch zu nichts nutze. Die Miete haben wir uns geteilt ( ja, obwohl ich dort nicht wohne.)

Da mir das pendeln nach Hamburg nun langsam auf die Nerven geht (täglich 2 Stunden) möchte ich ab 1. Januar 2018 in Hamburg wohnen und würde erst mal mit in die Wohnung einziehen.

Mein bedenken: wenn ich nun die Anmeldung vornehme, steht im Mietvertrag ein Datum von vor drei Jahren. Außerdem habe ich keine Vermieterbescheinigung, diese ist wohl erst seit November 2015 Pflicht. Die Frage ist, ob es überhaupt Sinn macht, sich in Hamburg zu melden. Was ich vermeiden möchte ist nämlich, dass meine Steuererklärung der letzten Jahre ungültig sind, weil mir dann unterstellt wird, dass ich die ganze Zeit in Hamburg gewohnt habe und entsprechend die Fahrtkosten falsch waren. Ebenfalls befürchte ich, dass mir vielleicht unterstellt wird, das ist die ganze Zeit meine Zweitwohnung war, und ich deshalb Zweitwohnsitz Steuer nachzahlen muss . Soll ich vielleicht lieber ein Rechtsanwalt dazu nehmen?

Danke euch vor ab für eure Mühe und Einschätzung !


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion