2 Hauptmieter, aber nur 1 wohnt in der Wohnung

Alfred @, 17.08.2017, 13:10 (vor 122 Tagen) @ UrsulaSabine0

Die Stadt zielt offensichtlich wegen des bestehenden Nutzungsrechts (Mietvertrag)an der Wohnung auf eine offen gehaltene Nutzungsmöglichkeit und damit auf das Vorhalten der Wohnung zur persönlichen Lebensführung ab. Diese Vermutung muss durch objektive Umstände widerlegt werden, wozu aber die bloße Äußerung fehlender Nutzungsabsicht nicht genügt.

1992 aus der Wohnung ausgezogen, aber immer noch im Mietvertrag stehend. Das klingt für mich nach 25 Jahren etwas seltsam und wirft Fragen auf, die sich die Verwaltung auch stellen wird.

Wer zahlt eigentlich seit dem Auszug die Miete für die nur vertraglich gemeinsame Wohnung? Und hat der ehemalige Mitbewohner seine neue, alleinige Wohnung in N? Hat er noch einen Wohnungsschlüssel? Trifft es nicht eher zu, dass er 1992 beim Auszug schlicht vergessen hat, den Mietvertrag aufzulösen und bisher niemand daran gerührt hat? Hat der ehemalige Mitbewohner eigentlich noch einen Wohnungsschlüssel?


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion