realitäsferne Jahresrohmiete

Doris @, 22.11.2005, 18:53 (vor 4716 Tagen)

Vermutlich bin ich NICHT das Paradebeispiel. Ich habe mir in Malchow (MeckPomm) eine 200jährige Ruine gekauft, die ich mir Stück für Stück im Rahmen meiner finanziellen Möglichkeiten als Altersruhesitz ausbauen will. Vor einigen Tagen kam der Steuerbescheid zur Zweitwohnsitzsteuer. Ich habe mich hinsichtlich der Höhe fast auf meinen Allerwertesten gesetzt. Zwischenzeitlich konnte ich erruieren, dass die vom Amt geschätzte Jahresrohmiete einen Bezug zur Realität vermissen lässt.

Einen Mietspiegel für Malchow gibt es nicht. Der angesetzte Wert wird nach Aussagen des dortigen Grundeigentümerverbandes noch nicht einmal für Grundstücke erreicht, die einen eigenen Seezugang haben. Konsequenz: ich werde Widerspruch einlegen!

Mein Tipp für ähnlich gelagerte Fälle: Unbedingt den Mietspiegel prüfen bzw. Informationen zur Bezugsgröße »Jahresrohmiete« einholen!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

  • realitäsferne Jahresrohmiete - Doris, 22.11.2005 [*]