ZWS Köln Kinderzimmer

angua @, Montag, 31.03.2008, 18:01 (vor 4131 Tagen)

Hallo!

ich schildere einfach mal meinen Fall und hoffe auf Antwort.
Ich bin 2001 von Köln nach Hamburg gezogen, ich war damals noch Schülerin. Ich habe völlig vergessen mich umzumelden und habe das dann erst im Februar nachgeholt. Da die Sachbearbeiterin mir wohlwollend gestimmt war musste ich keine Strafe zahlen, denn sie hat dann einfach den 01.02.2002 als Termin des Einzugs eingertragen. Die Wohnung meines Vaters in der ich vorher mit gewohnt habe behielt ich als Nebenwohnung bei.
Als die ZWS in Köln eingeführt werden sollte bekam ich diesen Bescheid Erklärung zur Zweitwohnungssteuer zugeschickt.
Diesen habe ich dahingehen ausgefüllt, dass ich die von mir gemeldete Nebenwohnung nicht als Nebenwohnung im Sinne der ZWS ansehe, da es die Wohnung meines Vaters ist in der mir nicht einmal ein eigenes Zimmer zur Verfügung steht (es handelt sich um eine 2 Zimmer Wohnung).
Nun und ab da hörte ich nichts mehr von der Stadt Köln und hielt die Sache für erledigt.
Bis zum Oktober 2007 - da kam dann ein Brief in dem sinngemäß stand "tschuldigung das es so lange gedauert hat, wir hatten viel zu tun. die Erklärung die sie abgegeben haben halten wir für Unsinn. Bitte füllen sie die beiliegende Erklärung nochmal aus oder wir müssen sie schätzen"
Ich habe zuerst einige male versucht das telefonisch zu klären, ohne Erfolg. Schließlich habe ich die Erklärung wieder abegeschickt, zusammen mit der Abmeldung und der Bitte mich rückwirkend abzumelden. Diese wurde auch an die Meldehalle Nippes weitergeleitet. Ich habe versucht mit Immatrikulationsbescheinigungen, Bescheinigungen meiner alten Schule etc. zu belegen, dass ich beispielsweise keine Pendlerpauschale o.ä. von der Steuer abgesetzt habe. Meinen Auszug hat mein Vater schriftlich bestätigt.
Da sie dem allem aber den Tag meines Auszuges nicht entnehmen können möchten die nun dass ich eine eidesstattliche Erklärung abliefere.

Nun zu meine Fragen:
- bei der eidesstattlichen Erklärung würde ich ja nun das Datum im Juli 2001 angeben, bisher habe ich immer 02.2002 angegeben.. gibt das jetzt noch mehr Sress>
- habe ich überhaupt eine chance nachträglich abgemeldet zu werden>
- und vor allem vom Kassen und Steueramt habe ich seitdem nichts mehr gehört. ob die die sache vielleicht doch inzwischen abgehakt haben weils mein "kinderzimmer" ist>

ich hoffe mir kann jemand helfen.
danke und lg
jasmin


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion