News: Bayern und eine Gesetzesänderung zur ZWS

Christian @, Samstag, 02.08.2008, 09:13 (vor 4063 Tagen) @ Yvonne Winkler

Liebe Yvonne,
mit fast allem einverstanden.
Ausnahmen:
1. M.E. zeigt die Begründung und Diskussion zu dieser Gesetzesänderung eben NICHT, dass man in Bayern das Problem verstanden hat und um was es wirklich geht. Wäre dem so, hätte man nicht versucht, ein selbst geschaffenes Problem durch ein neues aus der Welt zu schaffen.
2. Einige „Gesetzgeber“ hatten sehr wohl ein (ausschließliches) Interesse daran, die Studenten in den Griff zu kriegen. Allerdings nicht wegen der Zweitwohnungsteuer sondern wegen des Anmeldens mit Haupt-/alleiniger Wohnung. Augsburg und andere treibende Städte hatten nie Interesse an der Besteuerung von Ferienwohnungen. Da gab es eine Menge nützlicher (>) Idioten (>), die sich in dieser Angelegenheit über den Tisch hat ziehen lassen.
Aber mit dieser Gesetzesänderung hat BY eine Front eröffnet, die noch viel Spannendes erwarten lässt.
Gruß
Christian


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion