Köln - Eidesstattliche Versicherung

Lena-Maria @, Montag, 13.10.2008, 10:50 (vor 3935 Tagen)

Ich hoffe sehr, dass mir jemand helfen kann. Bin grad sehr verzweifelt!

Im Oktober 2002 habe ich mich in Köln mit Zweitwohnsitz angemeldet. Hab in der besagten Wohnung X(WG befristet auf zwei Monate) bis Ende November 2002 gewohnt. Hauptwohnsitz war immer bei meinen Eltern in Hamburg. Zu diesen bin ich im Sommer 2003 dann auch wieder endgültig hingezogen. Zwischen 12/02 und 07/03 habe ich hauptsächlich bei meinen Eltern gewohnt und wenn ich in Köln war, jeweils ein paar Wochen hier und dort geschlafen und habs irgendwie verpennt, mich in Wohnung X abzumelden.

Im September 2005 habe ich mich innerhalb des Wohnortes meiner Eltern umgemeldet, weil ich ausgezogen war und die Dame im Meldeamt meinte, ich wäre noch in Köln gemeldet und sie würde mich abmelden. Ist aber anscheinend nicht geschehen, weil ich gerade erfahren habe, dass ich noch immer in Köln gemeldet bin! Für die nachträgliche Abmeldung bräuchte ich eine Kündigung für Wohnung X, die ich aber nicht habe. Alles, was ich habe ist ein Nachtrag zum Mietvertrag. Der Vermieter dort hat das Objekt nun auch schon vor Jahren verkauft und kann auf die Daten nicht mehr zugreifen.

Jetzt kann ich eine eidesstattliche Versicherung abgeben, dass ich seit dem 30.11.2002 nicht mehr in Wohnung X lebe. Habe aber nur die damalige Anzeige von WG-gesucht, dass die Wohnung auf zwei Monate befristet ist - im Grunde also gar nichts. Außerdem habe ich noch die Exmatrikulation von Köln (31.7.03) und meinen Ausbildungsvertrag von Hamburg (1.9.03). Soll ich die mitschicken> Aber das trägt ja nicht dazu bei, dass ich am 30.11.2002 aus Köln weg gezogen bin. Nur, dass ich ab Sommer 2003 definitiv nicht mehr in Köln gewohnt habe. Ich weiß einfach nicht, was ich alles in der eidesstattlichen Versicherung aufführen soll. Bin echt verzweifelt!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion