Ferienhaus in Schweden - Hauptwohnung?

Bonito @, Mittwoch, 28.01.2009, 09:51 (vor 3913 Tagen)

Ich habe ein Ferienhaus in Schweden.
Mein Lebenspartner hat eine Mietwohnung in Deutschland/Malente, er ist Wohnungseigner.
Als Mitmieterin und selbstschuldnerische Bürge unterschrieb auch ich den Mietvertrag.
Die Malenter Wohnung ist unsere Hauptwohnung.

Wir sind Rentner und daher sehr frei. Wir machen viele Reisen, u.a. Langzeiturlaube, halten uns aber auch oft in meinem Ferienhaus in Schweden auf.

Zu unserer Verwunderung sandte uns die Gemeinde Malente ein Schreiben zur Zweitwohnungssteuer mit einer Zweitwohnungssteuererklärung. Nachweislich sollen wir uns den überwiegenden Teil des Jahres in meinem schwedischen Ferienhaus aufhalten. Man verlang von uns eine Aufstellung der Aufenthaltstage in der Malenter Wohnung.

In der Gemeinde Malente wurde zum 01.01.2004 die Zweitwohnungssteuer eingeführt. Als Berechnungsbeispiel führt die Gemeinde folgendes Beispiel an:

(Anhand angenommener Werte für eine 30qm große Wohnung)
1.155 Euro (Jahresrohmiete) x 4,86 (Hochrechnungsfaktor)
=5.613,30 Euro (Mietwert) x 12% (Steuersatz)= 673,60 x 70% (Verfügbarkeitsgrad)
= 471,00 Euro Jahreszweitwohnungssteuer (nach unten abgerundet) bei einem Verfügbarkeitsgrad von 70%.

Bei einem Verfügbarkeitsgrad von 100% würde die Jahreszweitwohnungssteuer im Berechnungsbeispiel 673,00 Euro betragen.

Was sagt Ihr dazu> Was sagen Sie dazu>


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion