Zweitwohnungssitz der Kinder in HH wg der Schule?

René ⌂ @, Donnerstag, 07.05.2009, 23:55 (vor 3762 Tagen) @ HHSchüler

Für mich ist das ehrlich gesagt kein Problem der Zweitwohnung(steuer), sondern so ein föderales, wo sich zwei Kommunen miteinander nicht abstimmen können, daß ein niedersächsischer Hortgutschein in einem Hamburger Hort akzeptiert wird und die Kommunen das dann untereinander verrechnen.

Was heißt Hortgutschein: mein kann darf in den Hort> Oder es darf zu human(er)en Preisen in den Hort>

Ob eine Zweitwohnung für die Kinder die Lösung ist>

Zunächst wäre zu klären, ob es für die Zweitwohnsitz überhaupt den Hortgutschein gibt.

Dann greift das Zweitwohnungssteuergesetz aber auch durch, welches minderjährige nicht ausschließt.

Ich weiß nicht, ob die Kommune dumme Fragen stellt, wenn eine Mutter ihre Kinder an einem anderen Wohnsitz, wo weder sie noch evtl. der leibliche Vater wohnt.

Hauptwohnung ... ich weiß nicht. Dann hätte man in Niedersachsen wieder eine Nebenwohnung (und je nach Ort diese Steuer).

Richtig nach Hamburg umziehen>

Also ich bin ratlos. Aber wie eingangs erklärt: für mich sieht es aus, als haben die Kommunen ein Kommunikationsproblem.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion