ZWS Hamburg

Alfred @, Montag, 26.10.2009, 08:47 (vor 3645 Tagen) @ Yvonne Winkler

Unwissenheit war auch für mich die 1. Wahl. Ist allerdings beschämend für den Zustand hanseatischer Verwaltung. Klar, dass man dann nach „Verwaltungsvereinfachung“ schreit – der Vorgang muss auch für unwissende Mitarbeiter überschaubar sein. Sieht das BVerwG ja genau so.
Bei der "negativen Energie" stimme ich voll zu. Fragt sich nur, von welcher Seite die kommt. Tatsächlich kommt Bösartigkeit aber wahrscheinlich nicht in Frage.
Aber richtig ist es deswegen noch lange nicht.
Klar gelten die 3 F bei der Dienstaufsichtsbeschwerde. Aber deswegen alles hinnehmen, was von „oben“ kommt>


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion