Argumentation der Instanzen

Andi, Dienstag, 22.11.2005, 15:59 (vor 4991 Tagen)

Als Begründung zur Einführung der ZWS wird argumentiert, dass die Kommune am Nebenwohnsitz erhöhte Aufwendungen erbringen muss (Infrastruktur,Subventionen,etc.), welche jedoch durch z.B. Steuern nicht rückfinanziert werden. So weit, so gut. Jedoch müsste im selben Augenblick die Abgabenlast am Hauptwohnsitz sinken, da ich ja nicht gleichzeitig an zwei Orten die Infarstruktur nutzen kann.
Die logische Konsequenz wäre: Werde ich mit einer ZWS belastet, so müsste ich doch am Hauptwohnsitz um den entsprechenden Betrag an Abgaben/Steuern entlastet werden!
Angesichts dieser Tatsache scheint mir die Argumentation der Gerichte/Instanzen doch etwas fadenscheinig.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

  • Argumentation der Instanzen - Andi, 22.11.2005, 15:59 [*]