Zweitwohnsitzsteuer in HH, wenn Whg untervermietet für Ausbildungsdauer in Nds.?

Ratloser Azubi, Mittwoch, 16.12.2015, 19:34 (vor 1401 Tagen)

Hallo,

am 1.3.16 fange ich eine Ausbildung in Niedersachsen an und werde für die Ausbildungsdauer dahinziehen, mich also dort mit Erstwohnsitz melden müssen. (Mein Arbeitgeber lässt da nicht mit sich reden - hängt mit Fördergeldern des Landes Niedersachen zusammen.)

Da ich aber nicht ganz sicher bin, ob diese Ausbildung wirklich das Richtige für mich ist, möchte und werde ich meine Wohnung in Hamburg halten und für ein Jahr befristet untervermieten.

Mein Ausbildungsgehalt beträgt 650,-€ brutto, davon werden 500,- für Kost und Logis abgezogen, so dass ich 150,-€ monatlich ausbezahlt erhalte.

Da ich meine Wohnung in HH möbliert untervermiete, erhebe ich eine etwas höhere Warmmiete, als meine tatsächliche.

Muss ich für Hamburg tatsächlich Zweitwohnsitzsteuer zahlen?

Vielen Dank und Gruß

Zweitwohnnungsteuer in HH, wenn Whg untervermietet für Ausbildungsdauer in Nds.?

Alfred @, Mittwoch, 16.12.2015, 22:08 (vor 1400 Tagen) @ Ratloser Azubi

Wenn Du aus der Wohnung ausziehst, weil Du sie dem (Unter)mieter überlässt, wohnst Du dort nicht mehr, musst Du Dich in HH abmelden und am Ausbildungsort mit alleiniger Wohnung registrieren lassen. Die Abmeldung Deiner bisherigen Wohnung erfolgt durch das Meldeamt am Ausbildungsortbei der Anmeldung. Dazu musst Du nur angeben, dass die bisherige Wohnung nicht beibehältst (= dort nicht mehr wohnst).

Wenn Du die Wohnung vermietest, bist Du auch nicht mehr Inhaber der Wohnung und sie ist auch keine Zweitwohnung.

Zweitwohnnungsteuer in HH, wenn Whg untervermietet für Ausbildungsdauer in Nds.?

Ratloser Azubi, Donnerstag, 17.12.2015, 08:25 (vor 1400 Tagen) @ Alfred

Vielen, vielen Dank!
Wäre ich gestern Abend länger wach, bzw. online geblieben, hätte mir das eine schlaflose Nacht erspart...;-)

Dank auch (über meinen Einzelfall hinaus) für das Engagement, diese Seite zu betreiben.

Herzliche Grüße,
der nun nicht mehr Ratlose Azubi