Auch Tagesgäste an den Kosten beteiligen ? nicht nur Zweitwohnsitzler

Rebell @, Mittwoch, 16.02.2022 (vor 221 Tagen)

Eigentlich müssen die Bürger mit Zweitwohnsitz auch Jahreskurbeiträge entrichten - von den Tagesgästen hat man bisher es verweigert zu kassieren - obwohl lt. allen Satzungen für jeden Tag ein Kurbeitrag fällig sei -so alle diese Bayerischen Satzungen

Ganz Neu

1. Nachrichten aus Immenstadt und Oberallgäu
2. Kurbeitrag Oberstaufen - Tagesgäste sollen zahlen - wie viel?
Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Tagesgäste in Oberstaufen sollen zahlen
Kurbeitrag für Tagesgäste in Oberstaufen? "Alle Möglichkeiten nutzen"

In den Kurpark hat Oberstaufen in den vergangenen Jahren kräftig investiert und unter anderem eine Spiellandschaft geschaffen. Die Umsatzsteuer dafür hat der Tourismus-Eigenbetrieb vom Finanzamt zurückerhalten – muss sie nun aber möglicherweise wieder bezahlen.
Bild: Olaf Winkler (Archiv)
In Oberstaufen sollen sich Ausflügler an den Kosten für Wanderwege und den Kurpark beteiligen. Denn der Tourismus-Eigenbetrieb häuft Schulden an.


Olaf Winkler
https://www.allgaeuer-zeitung.de/allgaeu/immenstadt/kurbeitrag-oberstaufen-tagesg%C3%A4...

Auch Tagesgäste an den Kosten beteiligen ? nicht nur Zweitwohnsitzler

Kommunalfreund @, Mittwoch, 02.03.2022 (vor 207 Tagen) @ Rebell

Eigentlich müssen die Bürger mit Zweitwohnsitz auch Jahreskurbeiträge entrichten - von den Tagesgästen hat man bisher es verweigert zu kassieren - obwohl lt. allen Satzungen für jeden Tag ein Kurbeitrag fällig sei -so alle diese Bayerischen Satzungen

Das bayerische Innenministerium scheint zu einer Kehrtwende bereit zu sein ??

In den Kurpark hat Oberstaufen in den vergangenen Jahren kräftig investiert und unter anderem eine Spiellandschaft geschaffen. Die Umsatzsteuer dafür hat der Tourismus-Eigenbetrieb vom Finanzamt zurückerhalten – muss sie nun aber möglicherweise wieder bezahlen.

Und nun fehlen auch noch 600 000 € beim Schwimmbad ein riesiges Defizit- das sollten nun Tagesgäste ausbaden ?? Oberstaufen Schwinnen die guten Einfälle wohl davon ?

mehr dazu hat die Süddeutsche rescherschiert:>>>
https://www.sueddeutsche.de/bayern/bayern-oberstaufen-allgaeu-kurtaxe-tagesgaeste-touri...

Bild: Olaf Winkler (Archiv)
In Oberstaufen sollen sich Ausflügler an den Kosten für Wanderwege und den Kurpark beteiligen. Denn der Tourismus-Eigenbetrieb häuft Schulden an.

defizite Eigenbetriebe in der Schuldenfalle - da eben u.U. unerlaubte Umsatzsteuer Rückvergütungen in vielen bayerischen Tourismusgemeinden nun bis zu 10 Jahre rückwirkend an das Finanzamt zurückzuzahlen sind.
auch hier sind doch nicht die Tagesgäste verpflichtet einzuspringen??