Zweitwohnung in DD

SebK @, Samstag, 20.09.2008 (vor 5786 Tagen)

Hallo erstmal
Ich bin vor ca. 4 Wochen nach Dresden gezogen, zwecks meiner Ausbildung dort.
Nun wollte ich meine Wohnung dort als Zweitwohnung laufen lassen und meine Wohnung bei den Eltern als Hauptwohnsitz. Ich bin definitiv außerhalb der Ferienzeiten 5 Tage die Woche in DD. Mein Auto ist zuhause, in MW, angemeldet und bin über meine Elten versichert.
Montag habe ich einen Brief erhalten, meine Wahl von DD als Zweitwohnsitz würde nicht anerkannt werden da ich mich zu oft in der Woche hier aufhalte.
Eine Klassenkameradin meinte wenn man seine Entscheidung allerdings mit irgendwelchen Versicherungen begründen kann würde man DD trotzdem als Zweitwohnung anerkannt bekommen, allerdings klang mir diese Information zu vage und ich wollte auf diesem Wege mal nachfragen was ich tun könnte um DD als Zweitwohnung anerkannt zu kriegen.
In 2 Jahren ziehe ich von dort nämlich sowieso wieder weg und ich möchte nicht auto, versicherungen usw. in DD anmelden müssen um das dann in 2 Jahren wieder rückgängig machen zu müssen.
Schonmal danke im Voraus für Eure Hilfe.

Zweitwohnung in DD

Christian @, Samstag, 20.09.2008 (vor 5786 Tagen) @ SebK

Hallo,
in Dresden mit alleiniger Wohnung oder Hauptwohnung anmelden. Alles andere ist melderechtswidrig.
Die Konsequenzen sind zu tragen.
Gruss
Christian

Zweitwohnung in DD

René ⌂ @, Sonntag, 21.09.2008 (vor 5785 Tagen) @ SebK

Die Meldefrage hängt definitiv nicht von Versicherungen ab (Vielleicht kann man es bei einem politischen Mandat noch glaubhaft überzeugen). Ansonsten scheint es in Dresden üblich zu sein, Studenten ohne Weiteres den Nebenwohnsitz zu gewähren, Auszubildenden aber nicht (meine persönliche Erfahrung).

Wenn die Stadt sich querstellt und man unbedingt diese Konstellation bevorzugt, dann sollte man einen Nachweis einreichen, aus dem deine geplanten Zeiten im Noch-Unesco-Elbtal bzw. in MV sind. Diese Liste sollte nicht mit dem Ausbildungsprogramm in Konflikt stehen, aber unterm Strich auch sagen, daß du öfters in MV bist.

Beachte allerdings, daß in Dresden 10% ZWS gibt. Auch wenn die Studenten sich in den vergangenen Jahren positiv gegen die Stadt wehren konnten - nach dem neuen Urteil von Mittwoch (siehe hier ausführlich) sind Satzungsänderungen nicht ausgeschlossen

Was die Angst vor Ummeldungen angeht: den meisten Gesellschaften/Versicherungen ist es egal, welche Anschrift du angibst (Hauptsache, sie erreichen dich). Bei der Hausratversicherung mußt du in jedem Fall deine Dresdner Anschrift übermitteln. Und wenn das Auto noch über die Eltern läuft, ändert sich auch nichts (ansonsten muß das Auto mit umgemeldet werden).

Siehe ansonsten auch: [link=http://zweitwohnsitzsteuer.de/>page=hauptwohnung]Haupt- und Nebenwohnung[/link]