Zweitwohnsitzsteuer trotz Untervermietung?

matz-l @, Sonntag, 21.06.2009 (vor 4482 Tagen)

Hallo,

arbeite seit kurzem in Hamburg und wohne seitdem bei meiner Freundin (in HH). Ab August beziehen wir eine größere Wohnung in der wir beide als Mieter eingetragen sind und ich dann meinen Hauptwohnsitz ebenfalls nach Hamburg verlege. Da ich vorher in Weimar tätig war und auch dort noch eine Wohnung zur Miete habe, welche ich wegen der exklusiven Lage nur untervermieten möchte, lautet meine Frage ob ich für diese Wohnung (in der ich weiterhin "Hauptmieter" bin) zweitwohnsitzsteuer zahlen muss, auch wenn ich diese nicht nutzen kann.

Hoffe jemand kann mir Auskunft geben. Vielen Dank für eure Antworten!!!

Zweitwohnsitzsteuer trotz Untervermietung?

Alfred @, Sonntag, 21.06.2009 (vor 4482 Tagen) @ matz-l

Einfach das Melderecht beachten, dann löst sich das Problem von selbst.
Wenn Du die Wohnung in Weimar vermietest und sie selbst nicht mehr nutzt (nutzen kannst), musst Du wohl aus dieser Wohnung ausziehen. In Hamburg kannst Du folglich melderechtlich nicht mit Hauptwohnung erfasst werden, weil die dortige Wohnung die einzige ist, die Du nutzt.
Wer nur eine einzige Wohnung nutzt, kann nach den Satzungen, die an das Melderecht anknüpfen logischerweise nicht zur ZWSt veranlagt werden.