ZWS Steuererklärungsvordruck nach 4 Jahren!

ThomasKG @, Mittwoch, 26.08.2009, 15:57 (vor 3868 Tagen)

Hallo,

wie viele andere bin ich jetzt nun leider auch Opfer der ZWS geworden.

Ich halte mich schon seit Anfang an (Jahr 2005) sogut wie vollzeitlich in meinem Nebenwohnsitzt auf. Erst jetzt nach 4 Jahren in 2009 habe ich die Wohnung zum Hauptwohnsitzt umgemeldet und bekam dann den Brief mit dem Steuererklärungsvordruck. In der Satzung:
http://www.stadtrecht.nuernberg.de/2/220/220_880.pdf
steht nun unter §7,(1) dass die ZWS durch einen Bescheid für das Kalenderjahr festgesetzt wird, und in (2) steht noch weiter dass die Steuer jeden 01.Februar fällig ist. Ich habe aber keinerlei Bescheid erhalten oder sonstige Information (da hilft es mir auch wenig wenn es irgendwann mal auf irgend nem Amtsblatt veröffentlicht wurde). Lässt sich das irgendwie zu meinem Gunsten verwenden. Letzlich ist die Situation die, dass ich aufgrund dieser fehlenden Information meine Wohnung als Nebenwohnsitzt belassen habe. Sonst hätte ich es sofort zum Hauptwohnsitzt angemeldet. Geht das evtl auch noch rückwirkend>

Details:
Hauptwohnsitz war Ingolstadt. Im Jahr 2005 nach Nürnberg umgezogen zum Studium (Erhalte bafög) und Nebenwohnsitz angemeldet, da ich davon ausging ich würd desöfteren am Wochenende nach Hause fahren. Dies war dann allerdings nicht der Fall. Soll heißen ich bin durchschnittlich 6,94 Tage pro Woche in der Nebenwohnung (An Geburtstagen und Weihnachten fahre ich heim, daher die 6,94).
Jetzt, 2009, habe ich meinen Vornamen geändert, um dies von hier aus machen zu können hab ich meine Wohnung umgemeldet zum Hauptwohnsitzt. Und dann kam auch schon prompt der Brief mit dem Steuererklärungsvordruck und der freundlichen Aufklärung ganz nach: "ach da gibts übrigends diese ZWS, und die sollen Sie jetzt rückwirkend auf 4 Jahre zahlen". Dies impliziert für mich eigentlich dass sie davon ausgehen dass der Betroffene nicht über die ZWS informiert ist... was mich noch wütender macht.
Hätte ich diese Namensänderung nicht gemacht, würde meine Wohnung noch immer als Nebenwohnsitzt gemeldet sein und ich wäre wohl erst Jahre später nach meinem Umzug mit der ZWS überrascht worden! Das kann doch nicht Rechtens sein.

Gruß
Thomas

ZWS Steuererklärungsvordruck nach 4 Jahren!

Alfred @, Mittwoch, 26.08.2009, 17:27 (vor 3867 Tagen) @ ThomasKG

Änderung des Vornamens! Hast Du vorher etwa Alfred geheißen, weil Deine Eltern auch zu oft „Ein Herz und eine Seele“ geguckt haben>>
Ich verstehe Wohnsitz mal als Wohnung. Das Melderecht hat mit der ZWSt ursächlich nichts zu tun. Die korrekte Anmeldung ist gesetzlich geregelt. Dagegen scheinst Du, zumindest bis zu einem bestimmten Zeitpunkt, verstoßen zu haben.
Aus der Tatsache, dass die Stadt Dich nicht persönlich informiert hat, kannst Du keinen Honig saugen. Informationen werden in diesem Fall geholt und nicht gebracht.
Rückwirkend ummelden> Versuche es mal, am besten bevor Du die Steuererklärung abgibst. - vielleicht klappt es, Bußgeld inklusive.
Wenn’s nicht klappt: Zahlen ohne zu klagen, zahlen und klagen oder klagen ohne (vorerst zumindest) zu zahlen. Denk schon mal darüber nach -aber ganz cool bleiben