3 Tage bis zum Fristablauf, was soll ich tun?!?!?!

peanut @, Mittwoch, 29.09.2010 (vor 4040 Tagen)

Ich habe am 06.September Post bekommen, um meine Zweitwohnungsteuererklärung abzugeben. Die Frist läuft am Montag, den 04. Oktober ab. Ich habe mich im November 2008 mit meinem Zweitwohnsitz in München angemeldet, bin aber im Mai 2009 innerhalb von München umgezogen und habe mich nicht umgemeldet. Jetzt möchte ich zum einen versuchen einen Antrag auf Befreiung der Steuer zu stellen, der, so wurde mir von der Stadtkämmerei berichtet, auch Aussicht auf Erfolg hat. Zum anderen möchte ich rückwirkend zum 1. Mai 2009 meinen Hauptwohnsitz auf die neue Adresse eintragen lassen. Dazu war ich heute beim Bürgerbüro. Dort wurde mir mitgeteilt, dass ich eine Unterschrift und Kopie des Passes meines neuen Vermieters bräuchte, um eine rückwirkende Ummeldung vorzunehmen. Ich befürchte allerdings, die Ausweiskopie wird nicht mehr rechtzeitig ankommen. Außerdem wurde mir bei der Stadtkämmerei gesagt, es reiche Ihnen auch aus, dass ich eine Kündigungsbestätigung meines alten Vermieters beilege, die bestätigt, dass ich tatsächlich nicht mehr an meiner "Zweitwohnsitzadresse" wohne. Mein früherer Vermieter ist jedoch im Urlaub und kommt erst nach Fristablauf wieder. Ich habe der Stadtkämmerei jetzt eine E- Mail geschrieben und um Fristverlängerung gebeten, damit ich die Kündigungsbestätigung noch beilegen kann. Allerdings bin ich ich völlig unsicher, ob mein Vorgehen hinhaut und würde mich sehr über eure Ratschläge freuen!

Vielen Dank schonmal!
Laura

3 Tage bis zum Fristablauf, was soll ich tun?!?!?!

Alfred @, Mittwoch, 29.09.2010 (vor 4040 Tagen) @ peanut

Im wesentlichen ist schon alles richtig – da sind ein paar Fehler passiert, und die müssen nun berichtigt werden. Das ist Aufgabe der Meldebehörde. Die zickt zwar rum, aber das wirst Du hinnehmen müssen. Denke daran, die alte Nebenwohnung bei der Gelegenheit abzumelden. Das ist im Anmeldeformular nicht vorgesehen und wird nicht automatisch vorgenommen.
Eine Frist besteht hier nicht, da bist Du eh schon viel zu spät dran.
Prüfe mal, ob Du Dich statt mit „Hauptwohnung“ nicht besser und richtiger mit „einziger Wohnung“ registrieren lässt.

Die Zweitwohnungsteuererklärung ist eine Sache zwischen Dir und der Kämmerei, da hat die Meldebehörde nichts mit am Hut. Die Kämmerei hat Dir die Frist gesetzt. Wenn sie Dir keine Terminverlängerung gewährt, was ziemlich kleinkariert (Rautenmuster) wäre, gibst Du die Erklärung eben ohne Kündigungsbestätigung ab. Die kannst Du dann getrost nachreichen.

Den Antrag auf Befreiung kannst Du erst stellen, wenn Du einen Steuerbescheid hast. Sofern Du unter die bayer. Armutsgrenze fällst, geht der Antrag auch durch.