Auch Friedrichshafens Einwohnerveredelung

Rebell @, Montag, 31.10.2011, 13:01 (vor 3173 Tagen)

funktioniert angeblich sehr gut denn, so schreibt die schwäbische Zeitung:


Zweitwohnungssteuer in Friedrichshafen funktioniert

Friedrichshafen / mh Die Einführung einer Zweitwohnungssteuer hat sich für Friedrichshafen gelohnt. Nach Auskunft von Kämmerin Gabriele Freund sind so bis jetzt 167 000 Euro ins Stadtsäckel geflossen, 17000 mehr als geplant. Die Zahl der Einwohner hat sich binnen eines guten Jahres um 600 auf jetzt 58500 erhöht – allerdings nicht nur wegen der neuen Steuer. Zugleich sank die Zahl der Zweitwohnsitze um rund 900 von einst gut 1300 auf jetzt 412.:-( :-( :-(

Um die Bedeutung der Zahlen richtig einordnen zu können, muss man wissen, dass jeder Zweitwohnsitz, der in einen Erstwohnsitz umgewandelt wird, über Steuerumlagen rund 1000 Euro zusätzlich für die Stadtkasse bedeutet.

(Erschienen: 04.10.2011 18:45


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion