Böbing verzichtet und bekommt Gold

Rebell @, Freitag, 13.07.2012 (vor 3362 Tagen)

Böbing verzichtet auf die Erhebung einer Zweitwohnungssteuer,
gem Meldung im Münchner Merkur, sehr interessant die Aussage von Bgm. Peter Erhard: „Eine Satzung für die Zweitwohnungssteuer, die hind und vorn nix bringt, brauchen wir nicht.“ Damit brachte Böbings Bürgermeister Peter Erhard auf den Punkt, warum die im Jahr 2005 festgeschriebene Steuersatzung abgeschafft wird. Der Verwaltungsaufwand sei höher als der Ertrag. Genau genommen hat die Gemeinde über die Zweitwohnungssteuer noch keinen Cent eingenommen. Und zwar deswegen, weil sie noch nie vollzogen worden ist. Im Klartext: Die Gemeinde hat nie ernst damit gemacht. Etwa 40 Zweitwohnungsbesitzer wären davon betroffen gewesen.
und jüngst wurde die Goldmedaillie im bayer. Landeswetbewerb für
"Unser Dorf hat Zukunft- unser Dorf soll schöner werden"
als Auszeichnung erhalten!
Herzlichen Glückwunsch
http://www.merkur-online.de/lokales/landkreis-schongau/boebing-verzichtet-einnahmen-157...

siehe: http://www.merkur-online.de/lokales/landkreis-schongau/boebing-verzichtet-einnahmen-157...


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

  • Böbing verzichtet und bekommt Gold - Rebell, 13.07.2012 [*]