Sylter Bürgermeisterwahl + Zweitwohnungssteuer

Gustav @, Montag, 15.12.2014 (vor 2477 Tagen)

Dank Zweitwohnungssteuerdebatte Stichwahlziel erreicht?

Sylt | Die „rote Rebellin“ gegen den Mann mit dem Sylt-Bonus: Gabriele Pauli und Nikolas Häckel werden am 11. Januar in einer Stichwahl gegeneinander antreten. Die 57-jährige ehemalige Fürther Landrätin erhielt bei der Bürgermeisterwahl der Gemeinde Sylt am Sonntag 30,6 Prozent der Stimmen, der 40-jährige gebürtige Sylter landete mit 27 Prozent der Stimmen auf dem zweiten Platz.

http://www.shz.de/img/incoming/crop8458306/1676405477-cv16_9-w595/vorlaeufiges-Endergeb...

Michael Stitz, Chefredakteur des sh:z Medienhauses Sylt, zu den Ergebnissen der Bürgermeisterwahl.
Nein, das Ergebnis der Wahl am Sonntag überrascht nicht. Dass es zu einer Stichwahl kommen würde, war sehr wahrscheinlich. Überraschend ist auch nicht, dass ein Kandidat wie Markus Ballentin auf dem hintersten Platz gelandet ist. Profil- und inhaltslos hätte Ballentin sich selbst und der Insel seine Kandidatur ersparen können. Auch das schlechte Abschneiden von Lars Schmidt wird kaum jemanden überraschen – ihn selbst vielleicht schon. Dennoch muss ihm Respekt geschuldet werden für seine konsequenten und durchdachten Argumentationen. Hätte er nicht schon oft genug auf Sylt bewiesen, dass er in der politischen Realität ins Schleudern kommt, wer weiß, ob er nicht deutlich stärker abgeschnitten hätte?
Sylt eigentlich weit weg von Bayern aber es gibt immer noch Anhänger von Pauli in ganz Bayern, es ist ihr gelungen mit der Zweitwohnungssteuerdebatte einen Vorsprung herauszuholen, denn jene davon Betroffene haben nichts zu bestimmen –

http://www.merkur-online.de/aktuelles/politik/sylt-csu-rebellin-pauli-muss-in-stic

Sylt: CSU-Rebellin Pauli muss in Stichwahl
Sylt - Kein Durchmarsch für Gabriele Pauli, die bekannteste Bewerberin bei der Bürgermeisterwahl auf Sylt. Die einstige „CSU-Rebellin“ wird nun im Januar aber zur Stichwahl antreten.
Die frühere Fürther Landrätin Gabriele Pauli hat die erste Runde der Bürgermeisterwahl auf Sylt gewonnen, die nötige absolute Mehrheit aber deutlich verfehlt. Daher kommt es am 11. Januar zur Stichwahl. Neben der als „CSU-Rebellin“ bekannt gewordenen Pauli erreichte am Sonntag auch Nikolas Häckel den zweiten Wahlgang

Empfohlen sei ihr für die Stichwahl: Erhöhung der Zweitwohnungssteuer auf mindestens 35 % der Jahreskaltmiete - wie in Baden Baden erfolgreich praktiziert– damit ist die Stichwahl auch noch zu gewinnen- warten wir ab auf den 11. Januar

Erinnert sei Beitrag > http://zweitwohnsitzsteuer.de/forum/index.php?id=16665


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion