Vorreiter Überlingen will Zweitwohnungssteuer auf 35 % erhöhen

Kommunalfreund @, Sonntag, 26.04.2015 (vor 1982 Tagen)
bearbeitet von René, Sonntag, 03.05.2015

Stadtrat Roland Biniossek (Linke) erkannte es vollkommen richtig
Noch generiere die Stadt zu wenig Einnahmen aus der Zweitwohnungssteuer. Diese Abgabe müsse auf 30 bis 35 Prozent angehoben werden.
Die notwendige neue Satzung für die Zweitwohnungssteuer hat – je nach Größe – unterschiedliche Effekte

http://www.suedkurier.de/region/bodenseekreis-oberschwaben/ueberlingen/Ueberlinger-Haus...

Das ist wohl die einzige Chance für alle deutschen Kommunen die finaziellen Schieflagen zu verbessern. Dieses funktioniert auch, denn auch in Bayern gibts soviel wie keine Widerstände. Die Betroffenen zahlen ohne Widerspruch - selbst wenn jährlich mehr als € 8000 fällig sind!

Das freut doch jeden Kämmerer und Bürgermeister?


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion