Insel Sylts Zweitwohnungssteuer Ziele vollkommen verfehlt?

Rebell @, Dienstag, 16.06.2015 (vor 2294 Tagen)

folgt nun die Kehrtwende oder die erforderliche Alternative zum Schutz der eigenen Bürger "Die Enteignung"??

Vollkommen deutliche Tendenzen sind erkennbar von „kalter Enteignung durch die Hintertür des Baurechts“. ist die Erleuchtung, denn die Zweitwohnungssteuer hat das gesteckte Ziel vollkommen verfehlt!!!

http://www.shz.de/lokales/sylter-rundschau/sylt-plant-quote-fuer-bezahlbare-wohnungen-i...

Vor allem soll verhindert werden, dass die Zahl der Zweitwohnungsbesitzer auf Sylt immer weiter ansteigt. Durch die Verdrängung der Dauerbewohner bestehe die Gefahr, dass der Siedlungsbereich zunehmend verödet und sich die Bevölkerungsstruktur negativ verändert, heißt es in der Begründung des neuen Morsumer Bebauungsplans.
Um den Bevölkerungsstrukturveränderungen entgegenzuwirken hilft nur noch Aufnahme und Ansiedlungen von flüchtenden Afrikanern?

Die geplante Änderung in den Bebauungsplänen der Inselgemeinde führt zu großer Verunsicherung bei Sylter Hauseigentümern. Von einer „eklatanten Entwertung unserer Grundstücke“ ist die Rede, sogar von „kalter Enteignung durch die Hintertür des Baurechts“.

Bleibt somit Sylt als Parademuster für die Entwicklung für ganz Deutschland?

Wer wird sodann Ehrenbürger für diese Gründerideen wie einst zur Geburt der Zweitwohnungssteuer Prof. Dr. Bayer?


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion