Eckersdorf eine weitere Blödsinngemeinde in Bayern ?

Rebell @, Mittwoch, 23.09.2015 (vor 2195 Tagen)

Die Zweitwohnungssteuer. „Haben in den 1970er Jahren geldgierige Gemeinden in Baden-Württemberg eingeführt. Später kam sie auch in anderen Ländern und auch Bayern ließ sie zu. Soll angeblich die Kosten der Gemeinden abdecken, die entstehen, weil Ferienwohnungen vorhanden sind, deren Inhaber die meiste Zeit nicht in der Gemeinde leben. Das ist unsinnig, weil die Kosten für Kanal, Strom, Wassser, Gas und Grundsteuer ja bezahlt werden. Auch viele, die in der Gemeinde leben und alles im Internet bestellen oder immer verreisen (Rentner mit Geld) verursachen diese Kosten ohne die Geschäftswelt der Gemeinde zu beleben.“
Quelle > http://www.nordbayerischer-kurier.de/nachrichten/das-sind-die-bescheuertsten-steuern-de...
In Eckersdorf wird seit Tagen heftig über die Einführung einer Pferdesteuer gestritten. Die Befürworter der Steuer argumentieren, dass Pferdehaltung Luxus sei, dass Wege unterhalten werden müssten und die Gemeinde knapp bei Kasse sei. Blödsinn!, schimpfen die Gegner: Die Pferdehaltung schaffe zahlreiche Arbeitsplätze (im Kreis Bayreuth gibt es etwa 2.500 Pferde), außerdem sei Pferdehaltung aktiver Umweltschutz und die Einführung einer Steuer führe zur unnötigen Tötung alter und kranker Tiere.
Am Dienstagabend wird der Eckersdorfer Gemeinderat über eine Pferdesteuer beraten. Unmittelbar vor der Sitzung wollen Gegner der Steuer vor dem Gemeindehaus demonstrieren. In der Facebook-Gruppe „Demonstration gegen Pferdesteuer“ haben mehr als 500 Menschen ihre Teilnahme zugesagt oder zumindest Interesse daran bekundet.
Eine Kommune stellt sich hier als Teil des gierigen Staates dar, der in Zeiten historisch höchster Steuereinnahmen immer noch nicht genug kriegt.“ Während andere Staaten sich bemühten, ihre Bürger zu entlasten, „behelligen deutsche Gemeinden Bürger mit so unsinnigen und unsystematischen Steuern wie einer Pferdesteuer. Warum werden dann nicht auch Esel besteuert, Kaninchen, Katzen und generell alle Haustiere?“

Alle Achtung 500 Menschen protestieren gegen die Pferdesteuer - im Vergleich zu denen mit Zweitwohnungssteuer bringen niemals so viele zu einer Demonstration bereit!

Wenn man alle "Esel" in Deutschland wohl besteuern würde, hätten noch viel mehr Füchtlinge einen Wohnraum zur Verfügung!!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

  • Eckersdorf eine weitere Blödsinngemeinde in Bayern ? - Rebell, 23.09.2015 [*]