News: Wiesbaden will Steuer einführen

Kommunalfreund @, Dienstag, 10.11.2015, 07:01 (vor 1572 Tagen) @ René

Auch für das kommende Jahr gibt es bereits eine Großstadt, die beabsichtigt, die Zweitwohnungsteuer einzuführen: Wiesbaden!

oh wie schön, dazu herzlichen Glückwunsch!

Noch ist die Satzung unbekannt, ebenso auch der Steuersatz. Bekannt ist gegenwärtig nur das erhoffte Steueraufkommen von 0,7 Mio Euro je Jahr. Nachzulesen im [urlpdf=https://piwi.wiesbaden.de/Anzeige/RII/HAUPT/document_download.jsp?verzeichnis=TOP&dokid=1542120]Projektauftrag zur Zweitwohnungsteuer[/urlpdf].

Eigentlich sollten doch alle Städte mit gleichen Bedingungen Steuern erheben - sonst droht doch ein Wirr- War.

Bisher habe ich in diesem Forum keinerlei Kommentierungen gelesen, welche eine grundsätzliche Besteuerung befürwortet.

Warum wohl ?

Jede Kommunalbehörde sollte schon beim Kommunalen Finanzausgleich an Bedingungen gebunden séin, wenn keine Zweitwohnungssteuer erhoben wird gibt es wesentlich weniger im Finanzausgleich. Ohne Erhebung einer Zweitwohnungssteuer keine Schlüsselzuweisungen - Schluß mit der Schmarotzerei. Wer sich ein Zweitwohnung leistet sollte kräftig abgestraft werden so nach dem Vorbild von Baden- Baden - mit mindestens 35 % auf die Jahresmiete.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion