Gmund justiert und verdoppelt die Einnahmen

Rebell @, Sonntag, 27.03.2016 (vor 2002 Tagen)

mit größtem Stolz verkündet der Bürgermeister

Die Einnahmen aus der Zweitwohnungssteuer hätten sich mit 260.000 Euro fast verdoppelt, „weil wir da ein bisschen nachjustiert haben“, erklärte Preysing, ohne ins Detail zu gehen.

Damit unterscheide sich Gmund von anderen Gemeinden, die immer recht kurzfristig agieren würden. Beim Kapitel Einnahmen verwies Preysing auf die knapp 4,4 Millionen Euro, die von der Gewerbesteuer in die Gemeindekasse flossen, weitere 3,5 Millionen Euro als Einkommensteuer-Anteil kamen hinzu.
http://www.tegernseerstimme.de/bei-uns-ruehrt-sich-was-2/202551.html
Damit stieg auch die pro-Kopf-Verschuldung von 816 auf 922 Euro.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

  • Gmund justiert und verdoppelt die Einnahmen - Rebell, 27.03.2016 [*]