Schlehdorf a.Kochelsee w.20 NWS. 12% Zwst

Kommunalfreund @, Sonntag, 28.11.2021 (vor 52 Tagen)

Sie wird von der Gemeinde Schlehdorf in Anlehnung an die Nettokaltmiete geschätzt, die für Räume gleicher oder ähnlicher Art, Lage und Ausstattung regelmäßig gezahlt wird. (1) Die Steuer beträgt jährlich 12 v. H. der Bemessungsgrundlage.

Dabei erhebt sich die Frage?
Lohnt sich wohl der Verwaltungsaufwand?
oder ist es nur emotional nach der Forderung des Gemeindetages?


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion