Hausham lehnt wegen zu hohem Verwaltungsaufwand ab

Rebell @, Dienstag, 07.02.2023 (vor 478 Tagen)

https://www.merkur.de/lokales/region-miesbach/dasgelbeblatt/gruenen-antrag-gemeinderat-...

Hausham eine Gemeinde im Tegernseertal mit 8465 Einwohner unterscheidet sich deutlich von den übrigen Gemeinden in der Region Oberbayern

„Einnahmequellen finde ich immer gut, aber hier rechtfertigt meines Erachtens der Aufwand nicht den Nutzen“, machte Bürgermeister Jens Zangenfeind aus seiner Meinung keinen Hehl. Dem stimmte Christian Baur (FWG) zu: „In Tourismusgegenden rentiert sich das sicherlich. Bei uns würde es aber Zweitwohnsitzler treffen, die absolut nicht die richtige Zielgruppe sind.“ Auch Georg Eham (parteilos) würde sich „hart tun“, jetzt diese Steuer für die Wohnungen im Feriendorf Holz zu verlangen: „Schließlich wohnen die Leute dort genauso, wie wir es wollten.“
Einen Fürsprecher fand der Antrag mit Thomas Danzer (SPD): „Ich würde das aus Gleichheitsgründen nicht schlecht finden.“ Er schlug vor, erst einmal genau zu eruieren, wer wirklich herausfällt. Das aber wäre laut Rathauschef erst nach einem positiven Beschluss zur Einführung einer Zweitwohnungssteuer möglich.

Dagegen votierte aber dann der Gemeinderat mit 3:16 Stimmen doch recht deutlich
.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

  • Hausham lehnt wegen zu hohem Verwaltungsaufwand ab - Rebell, 07.02.2023 [*]