Nachforderung Zweitwohnungsteuer

Alfred @, Sonntag, 07.02.2010 (vor 5137 Tagen) @ DorianGray

Da die Mahnung vom Dezember 2009 zu sein scheint, dürfte der ZwStBescheid noch älter und damit bestandskräftig sein. Die Klagefrist ist verstrichen,, wenn sich wegen der falschen Anschrift nicht noch etwas machen lässt.
Zahlen oder eine Anwalt einschalten.

Der Begriff "Wohnsitz" ist hier falsch, es geht um Neben- und Hauptwohnung.

» nicht in München angemeldet, da Behördengänge in der Stadt meiner Eltern einfacher zu erledigen waren und sind, außerdem wollte ich dort auch zur Wahl gehen.
Alles keine Gründe, sich melderechtswidrig zu verhalten.

»ich dachte, dass trifft ja nur die „Reichen“ und kann mich nicht berühren, da ich ja ohnehin nur eine Wohnung habe, für die ich Miete zahle.
Es ist eine Nebenwohnung und nach Vorstellung einiger ... bist Du damit wirtschaftlich besonders leistungsfähig. Da hättest Du Dich also ruhig zu den "Reichen" zählen müssen.

» 1. Gilt das Schreiben überhaupt als richtig zugestellt, wenn ich da gar nicht mehr wohne>
Siehe oben.
» 2. Wie soll man darauf reagieren, oder soll ich das überhaupt, da falsche Adresse>
Siehe oben
» 3. Ich habe gelesen, dass die Zweitwohnsteuer nach 4 Jahren verjährt, bedeutet das auch, dass der Anspruch für den Monat Februar 2006 am 01.03.2010 verjährt>>>
Nein, ab 31.10.2010, ist außerdem unwesentlich, da ein Steuerbescheid fristgerecht ergangen ist

» 4. Ich habe gelesen, dass die Zweitwohnsteuer bei Eheleuten entfallen kann.
Nein. Nur wenn die Satzung verfassungswidrig ist - wie z.B. die Münchener - sind die Erwerbszweitwohnungen Verheirateter nicht steuerbar.
» Kann ich das auch bei einer Lebensbeziehung anwenden> Nicht verheiratet, dafür aber mit Kind. ;-)
Gegenstandslos, da Steuerbescheid bestandskräftig (s.o.)
» 5. Macht es Sinn, der Stadt meinen damaligen Arbeitsvertrag zuzusenden, damit die sieht, dass wohl eher ein Meldefehler vorlag
Wird die Stadt nicht im Geringsten rühren.
» mein wirklicher Lebensmittelpunkt in München war. 5/7 des Jahres war ich ja da und habe dort gelebt und gearbeitet. Wenn das nicht der Mittelpunkt des Lebens ist.
» :-)
Ob Arbeit der Mittelpunkt des Lebens ist, ist eine Frage, die wohl jeder nur persönlich für sich selbst beantworten können.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion