News: ZWS auch in Freising

René ⌂ @, Montag, 09.10.2006, 20:12 (vor 5016 Tagen)

Die Stadtrat der Hochschulstadt Freising hat zur letzten Stadtratsitzung mit 22:17 Stimmen die Einführung einer Zweitwohnsitzsteuer zum Jahreswechsel in Höhe von 10% der Nettokaltmiete beschlossen. Die Stadt erhofft sich dadurch Mehreinnahmen in Höhe 430.000 Euro. Zu den Befürwortern gehören die CSU, die Parteifreien und die FDP. Die Grünen warfen ihren Blick auf die Studenten, die SPD bemängelte, daß die Einkommenssituation unberücksichtigt bliebt. Zudem wird ein Imageschaden für den Hochschulstandort befürchtet.

Das durchaus interessanteste Zeitungszitat ist von Benno Zierer (Freie Wähler):

[blockquote]Die erste Satzung, die die Freisinger nicht belastet und der Stadt Geld bringt.[/blockquote]

Genau gesehen hat er durchaus Recht: wer nur einen Zweitwohnsitz inne hat, ist kein Bürger. Aber in der Diskussion des Für und Widers bringen solche Aussagen keine Pluspunkte. Im Gegenteil: die Akzeptanz der Betroffenen wird Betroffenen erhöht der damit keinesfalls!

(Quelle: Süddeutsche Zeitung, siehe auch Freisinger Studentenportal [url=http://www.myfreising.de/modules.php>name=News&new_topic=8]myfreising.de[/url])


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

  • News: ZWS auch in Freising - René, 09.10.2006, 20:12 [*]