Säuberungen gegen Zweitwohnungen i Kommunalwahlkampf

Rebell @, Freitag, 31.01.2020, 14:49 (vor 66 Tagen)

Mit beherzt, mutig und kompetent beschreibt sich Koch – der Slogan steht auch unter ihrem Porträtbild und bald wohl auch auf den Wahlplakaten. Sie gab einen kleinen Einblick, was sie kurz-, mittel- und langfristig vorhat, sollte sie zur Bürgermeisterin von Garmisch-Partenkirchen gewählt werden. „Dieser Ort muss wieder sauber werden“, sagt sie. Auch plant sie, die Wohnungsnot zu lindern, indem sie Zweitwohnungen dem regulären Markt zuführen, an der Steuerschraube drehen und die Ortsgestaltungssatzung ändern will. Was ihr besonders am Herzen liegt: Niemand dürfe wegen seines Geschlechts, seiner Religion, seiner Hautfarbe ins Abseits gestellt werden. „Garmisch-Partenkirchen soll weltoffen bleiben.“
Quelle: https://www.merkur.de/lokales/garmisch-partenkirchen/garmisch-partenkirchen-ort28711/ga...

Säuberungen gegen Zweitwohnungen i Kommunalwahlkampf

Fridolina, Mittwoch, 05.02.2020, 19:33 (vor 61 Tagen) @ Rebell

Es wird immer so getan, als ob eine Zweitwohnung eine Art Luxus darstellen würde.
Wie ist das, wenn ein Familienvater eine Zweitwohnung aus beruflichen Gründen behalten muss, um seine mehrköpfige Familie ernähren zu können ? Warum gilt DORT nicht das Diskriminierungsverbot ???
Dessen einseitige Auslegung ist es, welche Fronten innerhalb der Gemeinden schafft, die meinem Eindruck nach durchaus gewollt sind....

Säuberungen gegen Zweitwohnungen i Kommunalwahlkampf

Rebell @, Samstag, 21.03.2020, 09:43 (vor 16 Tagen) @ Rebell

. „Dieser Ort muss wieder sauber werden“, sagt sie. Auch plant sie, die Wohnungsnot zu lindern, indem sie Zweitwohnungen dem regulären Markt zuführen, an der Steuerschraube drehen und die Ortsgestaltungssatzung ändern will.

Aha nicht alle Wähler sind dieser Säuberung- Aufforderung gefplgt - das Wahlziel von Koch also verfehlt ? Eine Stichwahl zwischen Koch und bisheriger Amtsinhaberin Meirhofer ist mit einer Stichwahl erforderlich!