Neue transparente Satzung Stadt Mirow vorbildlich

Rebell @, Samstag, 25.03.2023 (vor 343 Tagen)
bearbeitet von René, Samstag, 20.05.2023

Stadt Miro geht ganz neue ‚Wege bei den Satzungen zur Zweitwohnungssteuer –

Vorbildlich und nachvollziehbare Bemessungsgrundlagen - keine Schätzungen wie in vielen anderen Kommunen willkürlich und nicht nachvollziehbare – z.T. auch betrügerisch genutzte Satzungen

Satzung

Nutzungsfaktor und Nutzungsstufen sehr transparent gestaltet in 5 Stufen eingeteilt
Steuersatz übersichtlich gestaltet stets nachprüfbar Höhe der dazu auch noch sehr humanezu entrichtenden Zweitwohnungssteuer.

Wie lange sind eigentlich Schätzungen bei der Bemessungsgrundlage noch zumutbar?

Wann kann mit einer Grundsatzentscheidung vom Bundesverwaltungsgericht oder Bundesverfassungsgericht denn erhofft und gerechnet werden ?

Neue transparente Satzung Stadt Mirow vorbildlich

Alfred @, Sonntag, 26.03.2023 (vor 341 Tagen) @ Rebell

Weder vorbildlich noch neu.

Nutzungsfaktor und Nutzungsstufen sehr transparent gestaltet in 5 Stufen eingeteilt-

Besonders interessant die Nutzungsstufe 5 – wer eine Wohnung nicht innehat, zahlt keine Zweitwohnungsteuer. Da hat man sich bei der Stadt Mirow aber viele Gedanken gemacht. Wie übrigens schon bei der Definition der Zweitwohnung.

Vorbildlich und nachvollziehbare Bemessungsgrundlagen - keine Schätzungen wie in vielen anderen Kommunen willkürlich und nicht nachvollziehbare
Steuersatz übersichtlich gestaltet stets nachprüfbar Höhe der dazu auch noch sehr humanezu entrichtenden Zweitwohnungssteuer.

Und die Werte sind ermittelt, geschätzt oder willkürlich festgelegt? Meine Vermutung: Willkürlich festgelegt, bestenfalls geschätzt.

Neue transparente Satzung Stadt Mirow vorbildlich

René ⌂ @, Samstag, 20.05.2023 (vor 286 Tagen) @ Alfred

Es ist ja keine Schätzung, wenn es der Satzungsgeber in seiner Regelungskompetenz so vorgesehen hat.

Neue transparente Satzung Stadt Mirow vorbildlich

René ⌂ @, Samstag, 20.05.2023 (vor 286 Tagen) @ Rebell

1. Ich habe deinen Beitrag etwas korrigiert, damit der Link korrekt ist. Du hast einige Zeilenumbrüche in einer URL drin gehabt. Ggf. gab es Probleme mit der Wortlänge - sonst mit dem Button Link die Adresse einfügen. Der Typo im Titel auch korrigiert.

2. Sicherlich kann man dieses Verfahren auch so wählen. Das Problem dieses Verfahrens ist viel mehr: wo ziehst du jeweils die Grenzen der Zonen? Dann wohnt der eine vielleicht nur auf der anderen Straßenseite. Aber ja, ehe man Wohnwerte schätzt...

3. Eingetragen.