Tegernsee peilt Erhöhung um 50 % an

Rebell @, Samstag, 01.04.2023 (vor 472 Tagen)

Gem. Merkur - Bericht peilt Bürgermeister Hagn - als Vorreiter im Freistaat Bayern eine Erhöhung um 50 % von 20 '% auf 30 % aus der "geschätzten" nicht beweisbaren Nettokaltmiete an

Somit ist die Gemeinde in der Lage sogar das Kopfrechnen zu beweisen!

https://www.merkur.de/lokales/region-tegernsee/tegernsee-ort29547/problemfall-wohnraum-...

Aber Ob REiter von der Stadt München hat es geschafft zu verdoppeln !

Jetzt muss sich CSU- Söder für den Landtagswahlkampf nur noch bemühen . wer ist denn bereit noch mehr nutzlose Erhöhungen zu fordern?

Im Grunde alles ohne Erfolg -denn die Zahl der Zweitwohnungen steigt weiter kräftig, und die Wohnungsnot im Freistaat verstärkt sich - wegen Zinsentscheidungen der EU- Notenbank
sind die Zinsen überraschend mal wieder z.T. u. 300 % gestiegen und Bau- Genehmigungen für den Wohnungsbau drastisch eingebrochen.

Aus diesen Gründen muss die Zweitwohnungssteuer überall um mehr als 100 % erhöht werden, möglichst jedes Jahr bringt es richtig viel Geldregen - in die Kasse der Kommunen ohne Gegenleistung