studentenwohnheim als Zweitwohnung in Hd

lisa @, Montag, 02.06.2008, 10:06 (vor 4457 Tagen)

Hallo, ich bin Studentin in Heidelberg und wohne in einem Studentenwohnheim. Da ich mich mehr in Ludwigshafen bei meinen Eltern (habe dort nur ein Kinderzimmer) aufhalte habe ich das Studentenwohnheim als Zweitwohnung gemeldet. Nun bin habe ich diesen Brief von der Zweitwohungssteuer bekommen und bin etwas überfragt. Warum soll ich nun Zweitwohungssteuer zahlen, wenn die Wohung in Lu meinen Eltern gehört. Was soll ich nun tun> Mich von meinen Eltern abmeldnen> Oder erst gar nicht auf den Brief reagieren> Bin ich als Bafög-Empfängerin überhaupt steuerpflichtig> Ich bitte euch um eine schnelle Antwort und vielen Dank für eure Hilfe.

Lisa

studentenwohnheim als Zweitwohnung in Hd

Christian @, Montag, 02.06.2008, 10:55 (vor 4457 Tagen) @ lisa

Hallo Lisa,
wenn Du Dich mehr in Ludwigshafen bei Deinen Eltern als in Heidelberg aufhältst, bist Du in Heidelberg mit Nebenwohnung (nicht mit Zweitwohnung) korrekt gemeldet. Da brauchst Du nichts zu ändern.
Das Schreiben der Stadt Heidelberg müsste eine Aufforderung zur Abgabe der Steuererklärung sein. Ist das richtig>
Darauf nicht zu reagieren, wäre mehr als unklug. Fülle die, vermutlich beigefügte, Erklärung korrekt aus und schicke sie an die Stadt zurück. Wenn Du Fragen zum Ausfüllen hast, kannst Du sie hier stellen.
Die Stadt Heidelberg, die zwar nicht so ganz genau weiß, was sie tut:-P , schreibt dazu:
„Wer in Heidelberg mit Zweitwohnung (muss richtig heißen: Nebenwohnung) gemeldet ist und eine Wohnung innehat, die eine Schlaf- und Kochgelegenheit, eine Toilette sowie Dusche oder Bad umfasst, ist grundsätzlich steuerpflichtig, sofern auch seine Hauptwohnung die obigen Kriterien erfüllt. Ob jemand tatsächlich steuerpflichtig ist, entscheidet sich nach Überprüfung der Steuererklärung.“
So wie Du Deine Situation beschrieben hast, bist Du nicht ZWSt-pflichtig. Sollte Dir trotzdem ein Steuerbescheid ins Haus flattern, musst Du Widerspruch einlegen. Melde Dich dazu hier wieder.
Gruß
Christian

studentenwohnheim als Zweitwohnung in Hd

lisa @, Montag, 02.06.2008, 14:30 (vor 4457 Tagen) @ Christian

Hallo Christian,

Vielen Dank für deine Antwort. Den Brief, den ich vom Steueramt erhalten habe, ist eine Aufforderung mich von Heidelberg abzumelden. Wenn sie keine Abmeldung erhalten wollen sie dies steuerrechtlich überprüfen. Das irritiert mich ein bisschen. Ich will mich ja nicht abmelden! Ich glaube ich sollte denen einen Brief schreiben, in dem ich einfach meine Situation beschreibe, oder>

Liebe Grüße,

Lisa

studentenwohnheim als Zweitwohnung in Hd

Christian @, Montag, 02.06.2008, 14:59 (vor 4457 Tagen) @ lisa

Hallo Lisa,
sagte ich schon, dass die Stadt nicht weiss, was sie will>
Dafür aber das Doppelte leistet.
Was das Schreiben soll, verstehe ich nicht.
Vermutlich ist ein Telefongespräch billiger als ein Brief. Rufe den/die Bearbeiter/-in an, und teile ihm/ihr sinngemäß mit, dass Du in Heidelberg korrekt mit Nebenwohnung gemeldet bist und nicht die Absicht hast, das zu ändern. Es wäre ein Verstoß gegen das Meldegesetz. Was die Stadt steuerrechtlich überprüfen will, ist Dir nicht so ganz klar, denn Du hast, mangels Innehaben einer Erstwohnung in Heidelberg keine Zweitwohnung inne. Du hältst derzeit in Heidelberg nur inne, um zu studieren.
Höre nicht auf das, was man Dir evtl. erklären will – es kann nur verwirren.
Notiere Dir, am besten auf dem absurden Schreiben der Stadt Datum und Uhrzeit des Gesprächs und den Namen des/der Bearbeiters/-in und lege dann auf.
Du kannst das natürlich auch per E-Mail erledigen.
Eventuell kriegst Du dann eine Aufforderung zur Abgabe der Steuererklärung. Das kann Dich aber kalt lassen.
Noch Fragen
Gruß
Christian

studentenwohnheim als Zweitwohnung in Hd

lisa @, Montag, 02.06.2008, 15:28 (vor 4457 Tagen) @ Christian

Hallo Christian,

Danke für deine Hilfe und Infos. Letzte Frage: Heißt das, dass ich darauf verzichten sollte eine Steuererklärung abzugeben, falls dies gefordert wird> Ich bin diesbzgl. etwas ängstlich. Wie soll ich reagieren, wenn ich Mahnungen kriege und Drohungen mit Gericht>


Vielen lieben Dank, Lisa

studentenwohnheim als Zweitwohnung in Hd

Christian @, Montag, 02.06.2008, 15:39 (vor 4457 Tagen) @ lisa

Hallo Lisa,
mal abwarten, wie die Stadt auf Deinen Anruf reagiert. Da das Steueramt ganz offensichtlich selbst nicht weiß, was es tut, kann ich natürlich nur schwer erraten, was sie tun werden.:-(
Dein Anruf/Schreiben/Deine E-Mail reichen als Antwort auf das Schreiben der Stadt völlig aus. Da wird wohl nichts mehr nachkommen.:-)
Wenn die Verwaltung nicht nachdenkt, kriegst Du irgenwann eine Aufforderung, die Steuererklärung abzugeben. Dieser Aufforderung kommst Du dann nach, wie ich Dir eingangs geraten habe.:-)
Solltest Du dabei Fragen haben oder passiert sonst was Unerwartetes, melde Dich hier.;-)
Auf jeden Fall kein Grund, sich überhaupt oder gar übertriebene Sorgen zu machen. Widme Dich Deinem Studium und denke nicht daran, was die Stadt vorhaben könnte (da kann nicht viel passieren). :-)
Gruß
Christian