ZWS/Halle (Saale)

keepsake @, Dienstag, 20.12.2011, 19:38 (vor 3123 Tagen)
bearbeitet von keepsake, Dienstag, 20.12.2011, 20:13

hallo ihr lieben,
habe vor knapp 3 wochen meinen bescheid bekommen. ich bin mir nicht sicher ob ich in widerspruch gehen soll. ich muss für 2009 und 2010 nachzahlen. ich wohne in halle wegen des studiums.
so wie ich das hier so gelesen habe rechne ich mir keine großen chancen aus dass mir die steuer erlassen wird.
habe während der zeit bafög bekommen und war Arbeiten. aber wenn ich das richitg verstanden habe, spielt der erhalt von bafög ja gar keine rolle.
ungefähr das wollte ich schreiben:


Widerspruch gegen den Zweitwohnsteuerbescheid
 
 
Sehr geehrte Damen und Herren,
 
hiermit erhebe ich Widerspruch gegen den Zweitwohnungssteuerbescheid vom 25.11.2011 und beantrage gleichzeitig den Erlass der Steuer, da ich mich für den für die Steuererhebung maßgeblichen Zeitraum aufgrund meiner finanziellen Verhältnisse außer Stande sehe, diese aufzubringen.
Aus diesem Grund nachstehend eine Zusammenstellung meiner persönlichen Verhältnisse:
 
Elternabhängiges BAföG:
Bewilligungszeitraum 10.2008 -09.2009: xxx€
Bescheid vom 07.10.2008

Bewilligungszeitraum 10.2008-09.2009: xxx €
Bescheid vom 27.02.2009

Bewilligungszeitraum 10.2009-09.2010: xxx €
Bescheid vom 02.11.2009

Ab September 2010 wurde kein BAföG mehr gezahlt, da die Förderungshöchstdauer erreicht war.
 
Nebenverdienst: Kassiererin bei Kaufland
Jahr 2009: xxx €
Jahr 2010: xxx €
 
Das Kindergeld erhielten meine Eltern.
 
Ich habe im Juni dieses Jahres meinen Bachelorabschluss an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg abgelegt. Nunmehr studiere ich im Masterstudiengang ebenfalls an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Auch künftig wird es meine finanzielle Situation nicht zulassen, die Steuer zu begleichen.
 
Mit freundlichen Grüßen


LG


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion