Kölner Karneval

Christian @, Montag, 27.11.2006 (vor 5416 Tagen)

Manchmal fördert man ja Erstaunliches zu Tage. Beim Surfen im Netz stieß ich auf einen uralten Chat des OB von Köln, Fritz Schramma, mit Kölner Bürgern vom 6.12.2005. Jeder konnte Fragen stellen, wie er wollte. Ein Kölner Bürger fragte also:
„Warum muss ich aber ebenfalls Zweitwohnsitzsteuer zahlen, wenn mein Erst- und Zweitwohnsitz in Köln ist> Ich also bereits gemeldet bin>"
Antwort des OB (immerhin auch Präsident des Deutschen Städtetages):
„Kann nicht sein, bitte wenden Sie sich diesbezüglich an das Kassen- und Steueramt, Telefon 0221/221-21686."
Eine, wie ich finde, erfreulich klare, deutliche und unmissverständliche Antwort. Aber irgendwie stimmt da was nicht.
Ist es wirklich wahr, müssen Kölner Bürger in Köln wirkliche keine Zweitwohnungsteuer zahlen>
Weiß da jemand etwas Genaueres> Oder, anders gefragt: Liest hier ein Kölner Bürger mit, der eine Zweitwohnung hat und keine Steuern zahlen muss> Oder sonst Probleme mit der ZWSt hat> Bitte melden.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion