ob man in Hückeswagen wohl rechnen kann?

Soraya @, Freitag, 06.02.2015 (vor 2424 Tagen)
bearbeitet von René, Dienstag, 10.02.2015

Hückeswagen liegt in NRW
Zweitwohnungssteuer steigt in 2015 ebenfalls
Hückeswagen. Nicht nur die Hückeswagener, die in der Schloss-Stadt ihren Hauptwohnsitz angemeldet haben, werden nächstes Jahr stärker zur Kasse gebeten. Auch die Menschen mit einem Zweitwohnsitz in Hückeswagen müssen mehr Steuern zahlen - exakt 50 Prozent.
Denn der Rat beschloss in seiner letzten Sitzung in diesem Jahr am Freitagabend eine Erhöhung der Zweitwohnungssteuer von zehn auf 15 Prozent. Die Verwaltung rechnet mit Mehreinnahmen in 2015 mit rund 24 000 Euro. 500 Menschen haben hier ihren Zweitwohnsitz angemeldet. Im Rat sagte Bürgermeister Dietmar Persian: "Sie sind Gäste in unsere Stadt und nehmen unsere Einrichtungen in Anspruch. Daher muss das Gleiche gelten, wie für unsere Bürger."
Quelle: büba http://www.rp-online.de/nrw/staedte/hueckeswagen/zweitwohnungssteuer-steigt-in-2015-ebe...

Bei so geringen Besteuerungen müssen die Steuersätze auf 15 % erhöht werden, denn bei nur
184 000.- € gehen mit Sicherheit für Unkosten- und Aufwendungen schon 150 000.- € weg also musste man kräftig erhöhen damit unterm Strich noch a bisserl übrigbleibt!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion