Bayer.Zweitwohnugssteuer beim Bundesverfassungsgericht anhän

Butzmann Josef @, Mittwoch, 06.06.2007 (vor 5226 Tagen)

Bund er Steuerzahler unterstützt Musterprozess
siehe Heft 06 2007- zu zahlreichen Musterverfahren des Bundes der Steuerzahler erteilt die Finanzverwaltung inzwischen Vorläufigkeitsvermerke- In gleichgelagerten Fällen brauchen Steuerzahler nicht selbst vor die Gerichte ziehen, Sie berufen sich im Einspruch gegen den Steuerbescheid auf das Musterverfahren des Bundes der Steuerzahler und können Antrag stellen, die Entscheidung über den Einspruch so lange ruhen zu lassen, bis das Musterverfahren des Bundes der Steuerzahler entschieden ist. Ratsam ist es jedoch die Steuer auch unter Vorbehalt zu bezahlen, damit entstehen dem Betroffenen nicht unnötiger Ärger über Mahnverfahren und hohen Mahngebühren.
Nach gefällter Entscheidung, selbst nach vielen Jahren ist es sodann möglich die zu unrecht erhobenen Steuerbeiträge zurückzufordern. Das allerwichtigste dabei ist niemals vor einer zu erwartenden Entscheidung - freiwillig auf Drängen der Institutionen - der Widerspruch zurückzuziehen, denn danach ist jegliche Möglichkeit begraben!

:-) Der Bund der Steuerzahler unterstützt den Widerstand gegen die ungerechte Abzock- Bagatellsteuer, die längst zu einer Vermögenssteuer geworden ist.
Ich bin der festen Überzeugung, dass sich der Jahresbeitrag für den Bund der Steuerzahler in guten Händen befindet, denn die staatlichen Finanzabteilungen machen doch mit den Bürgern was sie wollen!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion