ZWS in Halle? - Wann? Unter welchen Bedingungen? Wieviel?

Franzi @, Mittwoch, 14.05.2008, 18:19 (vor 4438 Tagen)

Hallo,

aus den ganzen nicht rechtskräftigen Urteilen kann ich leider nicht sehr viel schlussfolgern, vor allem weiß ich nicht, nach welcher Satzung sich die Stadt nun wirklich richtet.
Da ich nun demnächst aus meiner eigenen Wohnung (Zweitwohnsitz, hier in Halle) ausziehen und mit meinem Freund zusammenziehen möchte, frage ich mich nun wie ich das am besten mache, also am kostengünstigsten.

Als Hauptwohnsitz bin ich noch im Haus meiner Mutti gemeldet, und das soll auch so bleieben. Dort bewohne ich auch nur mein eigenes Kinderzimmer. Momentan habe ich dennoch ZWS in Halle zu zahlen.

Ist es nun günstiger als Untermieter bei meinem Freund in der Wohnung zu wohnen, so wie in einer WG> Oder ist es genauso teueroder gar günstiger, wenn ich mit als Hauptmieter eingetragen bin>
Ich habe gehört, dass die ZWS von der zu bewohnenden Zimmergröße abhängt, stimmt das> Muss die aufgeteilte Zimmergröße, dann irgendwo festgehalten werden> - In einem Untermietvertrag oder ähnlichem>

Falls es eine Rolle spielt: Mein Freund würde dann die gemeinsame Wohnung als Hauptwohnsitz nutzen.

Ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen.


Vielen Dank, Franzi


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion