Neue Zweitwohnsitzsteuer im Wohnort meiner Eltern

ckullmann, Dienstag, 18.02.2014, 14:15 (vor 2330 Tagen)

Hallo zusammen,

meine Eltern haben vergangene Woche ein an mich gerichtetes Schreiben erhalten. In diesem steht, dass seit 01.01.2014 die Zweitwohnsitzsteuer in dem wunderbaren Ort gelte und ich, da ich diesen als Zweitwohnsitz gemeldet habe, diese jetzt zu entrichten habe.

Der Haken dabei:
Ich habe NIE bei einer An-/Um-/Abmeldung gesagt, dass ich dort mit Zweitwohnunsitz gemeldet bleiben möchte.
Ich bin bereits im Jahr 2000 von dort weggezogen und wollte mich dabei abmelden.
Ich wurde zurechtgewiesen, dass man sich nicht so einfach abmelden könne, sondern dass das bei der Anmeldung am neuen Ort von dem dortigen Meldeamt getätigt würde.
Ich habe mich dann in Dortmund gemeldet und auf die Frage, ob das Haupt- oder Nebenwohnsitz sein solle verwirrt geguckt und gesagt, dass ich jetzt in Dortmund wohnen wolle ohne wenn und aber.

Auf der Meldebestätigung von damals gibt es dann auch gar keine Unterscheidung zwischen alleinigem Wohnort und Hauptwohnort. Dort steht nur Hauptwohnort oder Nebenwohnort.

Da ich mittlerweile schon mehrfach umgezogen bin und jeweils immer als Hauptwohnsitz angemeldet habe, bin ich jetzt etwas verwirrt, wie ich das Rätsel auflösen kann und vor allem nicht diese bekloppte Zweitwohnsitzsteuer zahlen muss, wenn, aus meiner Sicht, nur die Unterlagen des Wohnorts meiner Eltern fehlerhaft sind.

Nach meinem Verständnis, und da bin ich vermutlich etwas naiv, sollte die Stadt eine Abmeldung rückwirkend zum Tag meiner Anmeldung in Dortmund eintragen und nichts anderes.

Kann mir jemand sagen, in welche Richtung ich dabei am besten gehe? Der erste Schritt, ein klärendes Gespräch mit den sogenannten oder auch Beamten der Stadt, hat keine Kulanzlösung auf dem kleinen Dienstweg gebracht oder sowas wie hilfsbereite Einsicht gebracht.

Vielen Dank im voraus für unterstützende oder aufmunternde Antworten
Beste Grüße
Christian


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion