Umzug steht an wann ummelden?

Rebell @, Donnerstag, 03.09.2015 (vor 3247 Tagen) @ Alfred

Das Melderecht hat so seine bürokratischen Tücken.

Dein Wunschtermin 15.9.ist keinesfalls korrekt. Meldepflicht besteht mit Beziehen der Wohnung. Das ist in Würzburg am 4.9. der Fall. Meldung mussbinnen1 Woche erfolgen. Aus der Wohnung in München bist Du damit nicht ausgezogen, denn Du nutzt sie weiter zum Wohnen und Schlafen. Die Abmeldung kann erst zum 9.10 ( binnen 1 Woche) erfolgen. Inder Zeit vom 4.9. bis 9.10. bist Du folglich mit 2 Wohnungen – einer Haupt. und 1 Nebenwohnung zu registrieren.

Das Ende des Mietvertrages hat keinen Einfluss auf die melderechtliche Registrierung, denn vom 9.10 bis 31.10 wird die Wohnung von Dir nicht genutzt.

Ob Du in der Zeit vom 3.9. bis 9.10. Inhaberin einer ZW bist, lässt sich so ohne Weiteres nicht sagen. Wenn Du Dich in dieser Zeit berufsbedingt vorwiegend in M. aufhältst (Montag bis Freitag) ist dort Deine Hauptwohnung und in Würzburg Deine Nebenwohnung. Nur wenn Du Inhaberin der Nebenwohnung bist, wärst Du in W. steuerpflichtig.

Alles soo korrekt - Alfred hat es, nachdem Du bekundet hast - für eine Befreiung im Augenblick zu hohes Einkommen genießt- die neue Einkommensgrenze ist inzwischen erhöht mache Dich mal bitte Schlau!

Aber zu bedenken ist auch, dass Du ein Bürger mit Zweitwohnsitz so manche Rechte verlierst und bist zusätzlich nicht willkommen in einer Stadt.

Würde mal nachfragen beim inzwischen sehr sympatisch regierenden Ob Reiter, der gehört zwar der SPD an ist allerdings überraschend ein sehr zugänglicher Typ als Oberbürgermeister, das trifft auch auf den Kömmerer Wolowitz zu.
Schreib doch bitte eine kurze Mail ich wette Du bekommst eine Antwort.

Diesen Vorschlag nur deshalb, diese Herrschaften - auch der Innenminister sollten von solchen Querelen informiert werden.

Deutschland will ein Einwanderungsland sein, groß posaunen wie man Integration unterstützen möchte und verspricht Milliarden Euro dafür bereitzustellen, wenn es um einen beruflichen oder persönlichen Wohnungswechsel oder Umzug geht sind die Hürden Zweitwohnungssteuer mit bürokratischen Abzockeregelungen verbunden!

Auf der einen Seite ganz Afrika nach Deutschland umzusiedeln - Geld sei genügend da - aber bei der Zweitwohnungssteuer werden solche "Bürger auf Zeit" in diskriminierender Weise nicht berücksichtigt im Rahmen des kommunalen Finanzausgleich - deshalb der kommunale Druck - je mehr Erstwohnsitzbürger desto höher der Finanzausgleich.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion