Zweitwohnungssteuer bei nicht vorwiegender Nutzung

thomasP, Freitag, 27.05.2016, 09:20 (vor 1362 Tagen)

Hallo,
ich habe eine Verständnisfrage:
Ich habe eine Zweitwohnung aus beruflichen Gründen in Wiesbaden. Bin zudem Telearbeiter und arbeite 50% von daheim, also von meinem Erstwohnsitz. Verheiratet bin ich auch und lebe mit Familie am Erstwohnsitz. Die Stadt Wiesbaden besteht auf die Zweitwohnsitzsteuer, da ich die Zweitwohnung nicht vorwiegend benutze. Wenn ich werktäglich immer dort wäre, bräuchte ich nicht zu bezahlen, aber da dies nicht der Fall ist, ist diese Wohnung tatsächlich eine echte Zweitwohnung. Also muss ich Zweitwohnungssteuer bezahlen, obwohl ich verheiratet bin und diese aus beruflichen Gründen innehabe.
Ist das Korrekt?


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion