Zweitwohnungssteuer Freising - keine Befreiung wegen zu später Anmeldung

David_, Dienstag, 12.07.2016, 16:36 (vor 1452 Tagen)

Hallo, ich studiere in Freising und unsere WG hat sich 2 Jahre zu spät angemeldet. Dazu begingen wir aus Unwissenheit über die Steuer den Fehler, sie als Zweitwohnsitz anzumelden (beides ziemlich naiv, ich weiß...).

Wir haben auch mit einem Bußgeld augrund der späten Anmeldung gerechnet, stattdessen kam nur die Forderung der Zweitwohnungssteuer. Erst für 2016, da wurde ich auf Antrag befreit. Dann wurde für 2014 und 2015 gefordert, für mich insgesamt 600 Euro, mit der Möglichkeit, Widerspruch einzulegen. Dieser wurde jedoch abgeschmettert, mit der Begründung, aufgrund der verspäteten Anmeldung sei die Frist für den Befreiungsantrag verfallen. Eine Frist, die quasi vor der Forderung der Steuer schon abgelaufen war.

Gibt es da irgendetwas, das ich noch tun kann dagegen? 600 Euro sind ein schwerer Schlag für mich. Mir ist klar, dass das zu großem Teil Eigenverschulden ist, trotzdem finde ich das ein starkes Stück in einem Ort, der sich Studentenstadt schimpft...:-(


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion