Zweitwohnung generell verbieten??aber wie??

Rebell @, Sonntag, 29.05.2022 (vor 32 Tagen) @ Kommunalfreund

Egal ob nun Kommunisten oder Kommunen diese Zweitwohnungen verbieten - wo ist der Unterschied?

Es werden immer mehr Forderungen laut diese Zweitwohnungen zu verbieten.
Denn Steuererhöhungen haben bisher keine Erfolge gebracht nur mehr Geld in die Kassen der Kommunen und das ist eben viel zu wenig- ????????????


Alle übrigen bayerischen Tourismuskommunen sind eigentlich im Nachteil wenn diese auf eine Erhebung einer Zweitwohnungssteuer verzichten, denn diese Einnahmen aus der Zweitwohnungsteuer werden behandelt wie beim "Schwarzgeld" der Parteien - denn diese werden bei der Bewertung der Finanzkraft einer Kommune nicht angerechnet egal ob 100 000€ oder 12 Mio€ - denn je höher die Finanzkraft einer Kommune desto weniger Zuwendungen im Kommunalen Finanzausgleich- auch deshalb erheben jene Kommunen wie etwa München Tegernsee und viele weitere Kommunen 20 % oder sogar noch mehr Zweitwohnungssteuer
Folglich je höher die Fiananzkraft um so höher die Zweitwohnungssteuer - also Erhöhung durch das Schwarzgeld- das beeinträchtigt nicht im Finanzausgleich.

Das ist Bayern und wird weiterhin von der CSU regiert - die Freien Wähler bewegen sich im Schatten der CSU auf der Sonnenseite und fordern immer noch höhere Zweitwohnungssteuer

von 2005 bis Ende 2024 bekommen diese bayerischen Kommunen auch noch Zuwendungen wie seit 1980 als Entschädigung wegen des Verbotes -also man durfte keine zwst erheben.
ABER jeder Unterstützungsempfänger käme in Knast wenn er Einnahmen weiterhin beziehen würde - obwohl die Bedürftigkeit inzwischen entfallen ist - aus dem Aufkommen aller Steuern macht diese Unverfrorenheit in Bayern 500 000 000€ zu Unrecht - es hätte heißen müssen entweder Zweitwohnungssteuer oder Schlüsselzuweisungen für Nebenwohnsitze aber bitte nicht beides - Jeder Missbrauch eines Bürgers würde eine Rückzahlung plus Strafe oder Gefängnis bedeuten!


Noch wesentlichere Hinweise sind zu finden >>>www.buergernetzwerk-bayern.de


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion